Autor: Matthias Hoopmann; Fotograf: Katharina Junge

Hamburg, 20.12.2016

decoration / Dekoration

Die transatlantische Beziehung zu den USA ist von besonderer Bedeutung

decoration / Dekoration

Bruce Stubbs, Stellvertretender Direktor der Abteilung Strategie und Politik

Deutschland und die USA verbindet eine lange, gewachsene Freundschaft. Die bilateralen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika beruhen auf gemeinsamen Erfahrungen, Werten und Interessen. Auch zukünftig wird diese transatlantische Partnerschaft für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit von überragender Bedeutung sein. Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung sind Besuche beider Länder. Am 20 Juni besuchte der stellvertretende Direktor der Abteilung Strategie und Politik im Pentagon, Herr Bruce Stubbs, die Führungsakademie der Bundeswehr.

Strategische Ausrichtung

Der Stellvertretende Direktor der Abteilung Strategie und Politik im Pentagon, Herr Bruce Stubbs, informierte sich anlässlich seiner Teilnahme an der Kiel Conference auch über die strategische Ausrichtung der Führungsakademie in Hamburg. Flottillenadmiral Karsten Schneider, der stellvertretende Kommandeur der Führungsakademie, empfing den amerikanischen Gast. Im Fokus des Austausches stand die aktuelle Entwicklung der Marine.

Marine im Mittelpunkt

Bei einem gemeinsamen Mittagessen hatten Flottillenadmiral Schneider, Kapitän zur See Jason Hines, US-Verbindungsoffizier, sowie Kapitän zur See Christian Meyer, Dozent im Fachbereich Marine, die Gelegenheit, dem stellvertretenden Direktor einen Einblick in die höchste Ausbildungseinrichtung der Bundeswehr zu gewähren.

Vortragsreihe an der Führungsakademie

Herr Bruce Stubbs trug sich im Anschluss in das Gästebuch der Akademie ein. Die Vortragsreihe am Nachmittag lieferte eine zielgerichtete Grundlage für die weitere Reise des amerikanischen Gastes zur Kiel Conference. Diese ist ein Symposium, das aktuelle und künftige Herausforderungen für die maritime Sicherheit diskutiert. Mit Vertretern aus Militär, Wissenschaft, Politik und Industrie werden dort wie im Lehrbetrieb der Akademie geostrategische, politische, rechtliche, militärische, wirtschaftliche und technologische Entwicklungen betrachtet.