Autor: Christiane Rodenbücher; Fotos: Hpa / Johannes Merten

Hamburg, 10.10.2016

decoration / Dekoration

Zehn Prozent von Hamburg sind Hafengebiet

decoration / Dekoration

Jens Meier referiert über die Hafenbehörde

„SmartPORT Hamburg Hafen 4.0“ – unter diesem Titel hat Jens Meier, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority (HPA) einen Vortrag vor dem Freundeskreis des LGAI gehalten. 120 Personen sind den spannenden Ausführungen des erfahrenen Managers gefolgt, den Dr. Martin Willich, der Vorsitzende des Freundeskreises mit seinen guten Kontakten initiiert hatte. Ehemalige, Paten, Mentoren – der Freundeskreis setzt sich aus verschiedenen Mitgliedern zusammen und nutzt die Möglichkeit, sich im Rahmen des eingetragenen Vereins mit LGAI-Teilnehmern fortzubilden und sein Netzwerk auszubauen.

Zukunftsfähigkeit

„Der Hafen hat in Hamburg eine besondere Bedeutung, er nimmt zehn Prozent der Stadtfläche ein und ist zukunftsfähig Richtung Digitalisierung und Logistik aufgestellt“, berichtet Jens Meier. Der Vorsitzende hat die Aufgaben und die Mission des modernen Dienstleistungsunternehmens vorgestellt. Es fallen Begriffe wie „Anpassungsfähigkeit“, „Effizienz“ und „Herausforderungen“, wie die, auch künftig eine Informationsschnittstelle für alle Beteiligten darzustellen. Die Situation der Hafenbehörde hat er nachvollziehbar erläutert.

Technologisch gefordert

In Zukunft kommt es auf die vier Säulen Energie (zum Beispiel Landstromversorgung), Logistik (beispielsweise schnell weiterzuleitenden Informationen über Containerinhalte), Wartung (schnelles Erkennen von Störungen im Weichenbereich) und Kreuzfahrt. An den Beispielen Digitales Parkleitsystem, Weichen-Sensorik, Verkehrskontrolle und Flutwarnung hat er deutlich gemacht, wie vielseitig die HPA technologisch gefordert ist. Es stehen vornehmlich die Vernetzung intern (Hamburger Umland, Binnenhäfen, Bahn und LKW) und extern (andere Häfen, Transportunternehmen und Reedereien) auf dem Programm. Wie vergleichbare Einrichtungen verfolgt die HPA die Themen Nachhaltigkeit, Implementierung einheitlicher Standards und Cyberkriminalität mit hoher Priorität.

Austausch und Networking

„Eine rundum gelungene Veranstaltung“, lobt Lehrgangsleiter Oberst i.G. Matthias Kohnen, „der Vortrag war sehr anregend und informativ – alle Zuhörer haben davon profitiert. Ich bin dankbar, dass wir über den Freundeskreis neben der Chance des Austauschs und Networking die Möglichkeit haben, uns mit solchen Veranstaltungsreihen über Themen aus Hamburg auf dem Laufenden zu halten. “