Autor: Benedikt Eichhorn; Fotos: Erik Voigt

Hamburg, 11.11.2016

decoration / Dekoration

 

Am 07. November 2016 empfing die Senatskanzlei der Stadt Hamburg die Teilnehmer des Lehrgangs für den General-/Admiralstabsdienst des Jahrgangs 2016 im traditionsreichen Kaisersaal des Rathauses der Freien und Hansestadt Hamburg. Der Besuch im Hamburger Rathaus unter Führung des Staatsrat Wolfgang Schmidt ermöglichte den Offizieren interessante Einblicke in die „Außenpolitik“ des Stadtstaates.

Offene Diskussionen mit tiefen Einblicken

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion ergab sich die Möglichkeit zum direkten Dialog zwischen Staatsrat Schmidt und den Offizieren. Als Bevollmächtigter beim Bund, bei der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten erläuterte Schmidt die aktuellen politischen Themen aus der außenpolitischen Sicht des Hamburger Senats. Den Schwerpunkt der Diskussion bildeten die gegenwärtigen Entwicklungen und Herausforderungen, welche aufgrund des derzeitigen ‚Wandels der Welt‘ zu bewältigen sind. „Dies verwundert nicht, stellt sich Hamburg als ‚wirtschaftliches Schwergewicht‘ und ‚Tor zu Europa‘ ähnlichen Entwicklungen, Anforderungen und Herausforderungen, wie die Bundeswehr.“ schlussfolgerte einer der teilnehmenden Offiziere. In der Debatte eröffnete sich den Offizieren ein offener Blick auf die Welt und in die Gesellschaft. Neben den außenpolitischen Themen erhielten die Teilnehmer zudem Hintergrundinformationen über Großprojekte der Stadt Hamburg, wie den Bau der Elbphilharmonie und die Planung der anstehenden OSZE- und G20-Gipfel.

Rundgang durch das Rathaus rundet den Besuch ab

Zum Abschluss des Besuchs dürfte eine Führung im Hamburger Rathaus nicht fehlen. Im Rahmen dieser Führung konnten die Lehrgangsteilnehmer noch einen Blick hinter die Kulissen der Hamburger Bürgerschaft und des Hamburger Senats erlangen. „Für mich war die beeindruckende Geschichte der Freien und Hansestadt Hamburg und durch die ein oder andere Anekdote noch heute im traditionsreichen Rathaus erlebbar.“ verriet ein Lehrgangsteilnehmer im Anschluss.


Es war das zweite Mal, dass der Hamburger Senat die Teilnehmer des Lehrgangs für den General-/Admiralstabsdienst der Führungsakademie eingeladen hat. Er stellte somit einmal mehr die enge Verbundenheit der Freien und Hansestadt Hamburg zu den Deutschen Streitkräften sowie zur Führungsakademie der Bundeswehr heraus.