Autor: Inka von Puttkamer / Christiane Rodenbücher; Fotos: Katharina Junge

Hamburg, 25.09.2017

Oberst Nannt im Kreis der FüAk-Angehörigen

Oberst Nannt im Kreis der FüAk-Angehörigen

Direktor Lehre begrüßt philippinische Delegation

Direktor Lehre begrüßt philippinische Delegation

 

Nach vielen vielseitigen Stationen führt der Weg erneut an die Alma Mater des Top-Führungspersonals der Bundeswehr: Oberst i.G. Boris Nannt, der von 2002 bis 2004 seine Generalstabsdienstausbildung in Hamburg absolviert hat, ist jetzt Direktor Lehre an der Führungsakademie geworden. Er kennt die Akademie zudem aus seiner Zeit als G3 Fachbereich Führungslehre Heer im Anschluss an seinen Generalstabslehrgang . Nach verschiedenen Tätigkeiten im Bereich Logistik und Ausbildung, nach einem Auslandseinsatz in Afghanistan und im Kosovo, der Generalstabsausbildung in Spanien, zuletzt Verwendung als stellvertretender Sprecher für das Bundesministerium der Verteidigung ist der studierte BWL-er nun für Ausbildungsprozessmanagement, für die Bereiche der Teilstreitkräfte, für die Lehre von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und vieles mehr an der FüAk zuständig. Aufgrund seiner früheren Tätigkeiten sowie seiner Rolle als Mitbegründer der Seminarreihe „Führen lernen“ ist er für seine Position sehr gut aufgestellt.

Der gleiche Zeichenvorrat

Nannt löst Brigadegeneral Thomas Hambach ab, der Stellvertretender Kommandeur im Logistikkommando in Erfurt geworden ist. Konteradmiral Carsten Stawitzki übertrug Oberst Nannt vor dem komplett versammelten Akademiepersonal die Aufgaben des Direktors Lehre. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit“, erklärte der Akademiekommandeur. „Mein Führungsteam ist jetzt wieder komplett“, sagte der Admiral, der sich dankbar zeigte, dass nun eine Heeresuniform das derzeit maritim geprägte Führungsteam ergänzt (Stawitzkis Stellvertreter ist Flottillenadmiral Karsten Schneider). „Wir haben den gleichen Zeichenvorrat“, fügte Stawitzki hinzu. Das liege an zahlreichen dienstlichen Begegnungen, ob im Bundesministerium der Verteidigung oder in Afghanistan. „Mit Ihrer Fach- und Führungskompetenz“, erklärte Stawitzki gegenüber Nannt, „sind Sie bestens für den Dienst an dieser Akademie aufgestellt!“

Zur Vita von Oberst i.G. Boris Nannt